Interim Manager sind Macher und Umsetzer

Ein Unternehmensberater hat noch nie operativ ein Unternehmen geführt. Er weiß, wie er die Mitarbeiter befragen muss, um alle Fakten zusammenzutragen. Er kann diese Fakten analysieren und auswerten. Der Berater vergleicht die Ergebnisse mit Benchmarks und schlägt Blue Prints vor, die sich schon bewährt haben. Mit diesen Vorschlägen soll der Unternehmer die Benchmarks erreichen und besser sogar übertreffen. Wie der Unternehmer die Ziele operativ erreichen soll, sagt der Berater nicht.

Jetzt schlägt die Stunde des Interim Managers.

Er weiß, wie ein Manager die Theorie in die Praxis umsetzt und die vereinbarten Ziele erreicht. Der Interim Manager hat schon mehrfach erfolgreich nachgewiesen, dass er ein Unternehmen in einer schwierigen Situation führen kann. Er kennt die richtigen Maßnahmen, um die Vorschläge umzusetzen und die Ziele zusammen mit allen Mitarbeitern zu erreichen. Der Interim Manager motiviert alle Mitarbeiter durch Kommunikation und Beteiligung an der Verantwortung für die vereinbarten Ziele. In einer schwieriger werden Zeit mit immer komplexer werden Themen, müssen alle an einem Strang ziehen, um erfolgreich zu sein. Der Interim Manager stellt einen Wissenstransfer zu den Mitarbeitern sicher, damit seine Maßnahmen auch nachhaltig sind.

Top Interim Manager analysieren die Unternehmenssituation wie ein Berater, erstellen einen Plan und setzen den mit den Mitarbeitern zusammen um. Sie können ihre Maßnahmen wie ein Berater erklären.