Führungskräften sind durch Umstrukturierung im Unternehmen überfordert

Der Exportweltmeister durch den Wirtschaftskrieg zwischen USA und China schwer getroffen und schließlich gibt es da ja noch den Brexit. In diesen Tagen sind Interim Manager als Feuerwehr wieder gefragt. Industrie 4.0 und die Digitalisierung zusammen mit der Globalisierung erhöhen den Innovationsdruck auf deutsche Unternehmen. Dazu kommt der ökologische Umbau, der die weltweit führende deutsche Königsbranche, den Automobilsektor, zur Neuausrichtung der Geschäftsstrategie zwingt. Gleichzeitig wird gerade dieser bisher hardwaregetriebene Sektor angegriffen von Tech-Firmen, die aus dem Automobil ein Smartmobil machen wollen.

Wettbewerbsfaktor Anpassungsfähigkeit durch agile Organisation

Die Dynamik, Komplexität und Volatilität der Märkte erfordert ein Umdenken bei der Entwicklung von Produkten. Agile Unternehmen sind jetzt im Vorteil. Organisationale Agilität ist kein abgeschlossener Baukasten, den man so mal eben einführt. Agilität hat viele Facetten und muss Teil der Unternehmenskultur werden. Jedes Unternehmen bestimmt selbst welche Prinzipien, Werte und welche Techniken angewendet werden. Immer gehört aber Eigenverantwortung, Flexibilität, Kommunikation und Vertrauenskultur dazu. Alle Mitarbeiter werden mit einbezogen. Sie müssen spüren, dass sie Teil eines Ganzen sind.

Viele Führungskräfte sind mit der Agilität überfordert

Viele Führungskräfte sind mit dem Tagesgeschäft und dem gleichzeitigen Umbau der Organisation überfordert. Das Tagesgeschäft bei einem agilen Unternehmen zu führen verlangt andere Führungseigenschaften und Persönlichkeiten als bei der Führung von klassischen Unternehmen. Vom Führer zum Diener. Nach dem Motto „We serve“. Informationen werden von den Führungskräften nicht zurückgehalten, sondern Techniken wie Task Boards oder Daily Stand-Up eingesetzt, um alle zu informieren und mitzunehmen. Vertrauensarbeitszeit und Vertrauensarbeitsort soweit möglich erhöhen Kreativität und Zufriedenheit der Mitarbeiter.

Interim Geschäftsführer macht agile Unternehmen zukunftsfähig

Die Top Interim Manager haben große Erfahrung mit agilem Arbeiten. Ein Interim Geschäftsführer baut ein Start-up Unternehmen auf außerhalb der Konzernmuttergesellschaft. Mit einem Team von Experten entwickelt er unter Einbeziehung der Kunden ein neues Produkt für den Auftraggeber. Dieses Produkt verschafft dem Auftraggeber, der bisher nur Rohmaterial geliefert hat, eine neue Perspektive. In einem anderen Fall muss der Interim Geschäftsführer die Arbeitsorganisation durch agile Methoden so verändern, dass eine Effizienzsteigerung von bis zu 30% erreicht wird. Der Interim Manager setzt hier Kanban ein. Visualisierung der Aufgaben und Daily Stand-Up sorgen dafür, dass jeder immer weiß, was er zu tun hat. Das sind nur zwei Beispiele von vielen wie Interim Manager Unternehmen helfen agil zu arbeiten.

Interim Geschäftsführer übernimmt Neuorganisation innerhalb von 72 Stunden

Bei der Suche nach dem richtigen Interim Geschäftsführer sollten die Unternehmen den Interim Managementprovider ihres Vertrauens ansprechen. Ein Qualitätsprovider kennt die Interim Manager persönlich. Er macht innerhalb von 72 Stunden Vorschläge welcher Interim Geschäftsführer zu welchem Unternehmen in welcher Situation am besten passt.

Fazit: Top Interim Geschäftsführer arbeiten agil und helfen deutschen Unternehmen beim nötigen Umbau.