Interim Management vs. Executive Search oder doch Beratung?

//Interim Management vs. Executive Search oder doch Beratung?

Interim Management vs. Executive Search oder doch Beratung?

Woher bekommt ein Unternehmen innerhalb von einer Woche einen top Geschäftsführer.

Die X- AG ansässig außerhalb der EU kauft in Deutschland ein Unternehmen mit 200 Mitarbeitern, das elektronische Bauteile für die Maschinenbauindustrie produziert. Das gekaufte Unternehmen ist profitabel und das lokale Management sieht keine Veranlassung sich völlig in den neuen Eigentümerkonzern integrieren zu lassen. Der lokale Geschäftsführer hält seine Versprechen nicht, so dass Synergien nicht ausreichend gehoben werden können. Der neue Gesellschafter verliert das Vertrauen in den lokalen Geschäftsführer und die Geduld.

Was soll der Gesellschafter jetzt tun?

Soll er dem Personalberater seines Vertrauens anrufen. Der hat schon einige Positionen sehr erfolgreich mit top Managern besetzt. Dauert aber inzwischen 12 Monate bis so ein festangestellter Manager seine Arbeit aufnehmen kann, soll er stattdessen einen Berater beauftragen.  Die Aufgabe ist klar. Es geht um die Post Merger Integration. Synergien sollen gehoben werden, um die guten Zahlen des neuen Unternehmens noch weiter zu optimieren. Dazu braucht es jetzt keine Analyse. Das verloren gegangene Vertrauen in den lokalen Geschäftsführer kann der Berater nicht wiederherstellen.

Es darf kein Führungsvakuum entstehen. Unter neuer Führung soll das Unternehmen möglichst schnell in den Konzern integriert werden, um keine weitere Zeit zu verlieren. In diesem Fall beauftragt der Gesellschafter den Interim Management Provider seines Vertrauens kurzfristig einen Top Interim Geschäftsführer vorzustellen. Der Interim Geschäftsführer sollte aus der Branche sein und mit ähnlichen Unternehmenssituationen vertraut sein. Der Provider stellt dem Gesellschafter innerhalb von einer Woche nach der Anfrage zwei geeignete Kandidaten persönlich vor. Beide Interim Manager haben ihren eigenen Blue Print, wie sie solche Aufgaben lösen. Der Gesellschafter entscheidet sich für den Kandidaten, der seine Managementmethoden am besten erklären kann.

Innerhalb von drei Wochen nach Anfrage übernimmt der Interim Geschäftsführer seine Aufgabe. Mit seinen Ergebnissen übertrifft er die Erwartungen des Gesellschafters. Der würde ihn gerne fest einstellen. Der Geschäftsführer ist aber ein überzeugter Interim Manager, der Herausforderung liebt. Allerdings hat der Gesellschafter den Interim Manager noch mehrmals für verschiedene Projekte eingesetzt.

Fazit: Es geht nicht darum was besser ist, Interim Management, Executive Search oder Beratung, sondern welche Lösung passt am besten zur jeweiligen Unternehmenssituation.

2018-10-18T15:16:44+00:00Oktober 19th, 2018|Serie 40 Jahre AlphaManagement|

About the Author: