Heinz Vollrath ist Interim und Projekt Manager, sowie Berater im internationalen Automotive Umfeld. Für sein Mandat als Interim Leiter Service Center in einem Tiefbau-Unternehmen mit eigenem Servicecenter für Nutzfahrzeuge und Baumaschinen hatte ihn die DDIM, Dachgesellschaft Deutsches Interim Management, für die Auszeichnung zum „DDIM.projekt // 2018 – Interim Management Excellence“ nominiert. Bereits im April des Jahres wurde er vom AIMP, dem Arbeitskreis Interim Management Provider, zum „Interim Manager des Jahres 2018“ ausgezeichnet.

Die Ehrung und Preisverleihung wurde im Rahmen des DDIM-Kongresses, dem mit Abstand größten Event der gesamten Interim Management-Branche Europas, am 10. November 2018 in Düsseldorf durchgeführt. Bei der Wahl der Gewinner handelt es sich um Interim Manager mit Mandaten, die einen besonders hohen Nutzen für den Kunden nachweisen können. Der Preis wurde in diesem Jahr zum 1-ten Mal vergeben.

Das Mandat wurde von dem Interim Management Provider AC ALPHAMANAGEMENT GmbH vermittelt. Bodo Blanke, Geschäftsführer des Providers, gratulierte zur Nominierung und hob nochmals hervor, „Die ganz große Stärke von Heinz Vollrath liegt in der Fähigkeit seine Mitarbeiter, Kollegen und auch Kunden zu motivieren, Dinge zu verändern und zu optimieren. Er tut das auf eine positive freundliche Art, sodass es einem nicht schwer fällt, ihm zu folgen. Er findet immer den richtigen Ton. Heinz Vollrath ist für seinen Provider ein Garant für ein erfolgreiches Projekt.“

Ein Beleg für die hervorragende Arbeit Vollraths war auch das Statement des Geschäftsführers des Tiefbau-Unternehmens, Hans-Jörg Fischer: „Ein wahrer Glücksgriff. Er hat mit dem Team gearbeitet und nicht gegen die Mitarbeiter. Unser Servicecenter bezeichnen wir gerne als eine „Black-Box“. Er brachte förmlich Licht ins Dunkle. Nein, es war sogar ein Halogenlicht, und die positiven Entwicklungen nahmen ihren Lauf.“

Von fast 450 DDIM-Mitgliedern, die zur Einreichung ihrer Mandate aufgerufen waren, wurden neun Mandate für die Auszeichnung zum „DDIM.projekt // 2018 – Interim Management Excellence“ nominiert. Die Jury bestand aus Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende des DDIM, Harald Meyer, Vorstandsmitglied des DDIM, Sven Astheimer, Wirtschaftsjournalist der FAZ und Stefan Burk, Vorstand des IWBF.

Über Heinz Vollrath

Heinz Vollrath (54 Jahre) ist Interim und Projekt Manager sowie Berater im internationalen Automotive Umfeld. Er blickt auf langjährige internationale Führungserfahrung in den Bereichen Technik, Marketing/Sales und Service zurück und war u.a. für Daimler und Renault tätig. Er übernimmt Mandate z. B. als Geschäftsführer, Vertriebsleiter oder technischer Leiter. In seinen Mandaten geht es um die Themen Direktvertrieb, Key Accounts (national und international) und Händlervertrieb, Remarketing von Flottenfahrzeugen, Gebrauchtwagen und Transportern, Aufbau, Standardisierung und Optimierung von Organisationen (Verkauf, Service) oder auch die Zusammenarbeit und Integration eines Betriebsrates in Unternehmensentscheidungen.

Besondere Markterfahrung hat er in Deutschland und Frankreich sowie in Österreich und der Schweiz. Der gelernte KFZ-Schlosser hat Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Deutsch, Englisch und Französisch spricht er verhandlungssicher.

Vollrath ist Mitglied in der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management, dem Berufs- und Wirtschaftsverband der Interim Management-Branche sowie Mitglied des DDIM-Expertenkreises Automotive. Im April 2018 wurde er vom AIMP zum „Interim Manager des Jahres 2018“ gewählt.

Über DDIM

Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) ist der führende Wirtschafts- und Berufsverband für Interim Management in Deutschland. Sie agiert als Interessenvertretung für ihre Mitglieder sowie als Stimme der Branche. DDIM-Mitglieder sind erfahrene Führungskräfte auf Zeit, DDIM-Partner professionelle Dienstleister in der Interim-Management-Branche.